Sie befinden sich hier: Unternehmen > Materialien > Mehrschichtparkett (Fertigparkett)

Mehrschichtparkett (Fertigparkett)



Das Patent für das Mehrschichtparkett stammt aus dem Jahr 1939 von Johann Kähr. Es hat auf Grund seines 3-schichtigen Aufbaus eine höhere Verwerfungsfestigkeit und kann deshalb auch lose, ohne vollflächige Verklebung, oft in einem Klick-System auf eine Unterlagsmatte verlegt werden. Die sichtbare Oberflächenschicht (Nutzschicht) aus der jeweiligen Holzart von ca. 2 bis 6 mm wird auf einer oder mehreren Trägerschichten aus Nadelholz oder einer Trägerplatte aus Verbundmaterial geklebt. Fertigparkett ist in der Regel schon oberflächenbehandelt und daher sehr schnell nach der Verlegung schon begehbar. Mehrschichtparkett gibt es auch als Zweischicht-Stäbe, diese haben eine niedrige Aufbauhöhe, müssen aber immer vollflächig verklebt werden.


Copyright 2014
Meisterbetrieb Vahl GmbH
webdesign kaluga.de